stroke am seidenen Faden Neues Suche über das Projekt der Film Sitemap ? Partner Kontakt

Schlag

auf der Intensivstation in der Reha wieder Zuhause neuer Alltag

was hilft !

Themenfilter aktivieren

?

Unsere Geschichte

< > ?

Theorien

Forum



Mich bedroht die Vorstellung, vielleicht nie wieder mit Boris reden zu können.

Eine Art Doppelleben zu führen. Eines in Hingabe und Aufopferung, ihm seine Gedanken und Wünsche zu enträtseln und zu erfüllen und eines im inneren Rückzug, im Zwiespalt mit meinen Ängsten und Nöten. Kommuniziert er dann mit mir über einen Computer? Wie soll ich unsere finanziellen Probleme lösen? Wir sind nicht für solche Katastrophen abgesichert.

Wie soll ich denn ein aktives Leben führen, während er sich so isoliert und unbeweglich mit den banalsten Fragen des Seins abkämpfen muss?
Und wenn das stimmt, was die Ärzte ansprechen: Der Zustand kann bleiben, wie er ist? Und wenn wir beide in Depressionen verfallen, in Sprachlosigkeit?

Mit all dem kann ich ihn doch jetzt nicht auch noch belasten!

Und das Verrückte ist, dass es in ihm wahrscheinlich nicht viel anders aussieht, wenn seine dunklen Gedanken anklopfen und er niemandem zur Last fallen will...

Was hilft !




Autoren log-in

Datenschutzhinweise Impressum